Team


 

1. Christian Glenz, Dr., Biologe/ NDS Umweltwissen., svu-asep, REG A

Christian Glenz ist seit 2005 bei FUAG und seit Mitte 2006 Geschäftsführer. Er ist Biologe mit einem Nachdiplom in Umweltwissenschaften der ETH Lausanne (EPFL).

Im April 2005 beendete er im Rahmen des Rhone-Thur Projekts seine Dissertation im Gebiet der Ökosystemmodellierung and EPFL, Labor für Ökosystemmanagement (GECOS). Thematik: "Prozess-basiserte, räumlich-explizite Modellierung der Auenwalddynamik in Zentraleuropa - Entscheidungshilfe in der Flussrenaturierung". Zuvor arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei GECOS und war während eineinhalb Jahren als Geschäftsführer des WWF Oberwallis tätig.

Christian Glenz ist Absolvent des Altlasten-Weiterbildungskurses 2005 der Uni Neuenburg, Mitglied des European Tropical Forest Research Networks (ETFRN) und war langjähriges Vorstandsmitglied des schweizerischen Verbands der Umweltfachleute (SVU-ASEP). Seit November 2016 ist er ebenfalls als Kontrolleur des Umwelt-Inspektorats AGVS tätig.

Jean-Robert Escher, Forstingenieur ETH, NDS Umweltwissenschaften ETH, Bodenbaubegleiter Jean-Robert Escher, Forstingenieur ETH, NDS Umweltwissenschaften ETH, Bodenbaubegleiter

Jean-Robert Escher, Forstingenieur ETH, NDS Umweltwissenschaften ETH, Bodenbaubegleiter

2. Jean-Robert Escher, Forsting. ETH/ NDS Umweltwissen., svu-asep, REG A

Jean-Robert Escher studierte Forstwissenschaften an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich (ETHZ) sowie Umweltwissenschaften im Nachdiplomstudiengang an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL).

Nach eineinhalb Jahren Projektleitungstätigkeit beim Büro BINA Engineering SA in Turtmann/Wallis übernahm er die Geschäftsleitung der neugegründeten Forum Umwelt AG von August 1998 bis Januar 2005. Im Jahr 2002 absolvierte er die Weiterbildung als Bodenkundlicher Baubegleiter im Rahmen des Bundesamtes für Umwelt BAFU und der bodenkundlichen Gesellschaft Schweiz BGS.

Von Januar 2005 bis Januar 2009 engagierte er sich im Rahmen eines Einsatzes von Comundo in der Entwicklungszusammenarbeit im Norden der Philippinen. Als Mitarbeiter des „Social Action and Development Center“ des Vikariates Bontoc-Lagawe und in Vernetzung mit anderen Kirchen, Stiftungen und Universitäten unterstütze er die lokale Bevölkerung in verschiedenen Gemeinden, um Wege zum Schutz der letzten natürlichen Wälder bzw. deren schonenden Bewirtschaftung zu finden. Alternative Einkommensquellen wurden entwickelt, entsprechende Produkte vermarktet, Organisationen aufgebaut, Landeigentumsfragen geklärt und lokale Landnutzungspläne entwickelt.

Seit April 2009 ist Jean-Robert Escher wieder bei der FUAG als Projektleiter und Mitglied der Geschäftsleitung tätig. Von 2012 bis 2015 war er Mitglied des Vorstandes von Comundo mit Sitz in Luzern.
 

3. Selina Probst, Biologin, M.Sc. Ökologie und Evolution, Uni Bern

Selina Schulz ist ausgebildete Biologin. Sie arbeitete zuletzt als wissenschaftliche Assistentin an der HAFL (Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften) in Zollikofen, Gruppe Graslandökologie. Im Rahmen ihrer bisherigen Tätigkeiten (u.a. Hilfswissenschaftlerin am Institut für Pflanzenwissenschaften, Uni Bern) war sie u.a. für den Aufbau von Versuchsanlagen, Wahl von Probeflächen, Vegetationsaufnahmen, Arbeit mit Schwarze Liste Pflanzen und der Erabeitung der Einschliessungsverodnung und Freisetzungsverordnung mitverantwortlich.

4. Massimo Plaschy, Bsc. ZHAW Umweltingenieurswesen

Zur Unterstützung des Teams bei den Technischen Altlasten-Voruntersuchungen (Quecksilber) trat Massimo Plaschy im August 2014 seine Stelle bei der FUAG an. Seit Januar 2015 ist er als Sachbearbeiter angestellt mit den Arbeitsschwerpunkten Altlastenabklärungen, Umweltbaubegleitung und Gebäudeschadstoffdiagnosen (Asbest, PCB, PAK, KW).

Nach einer Grundausbildung als Baumaschinenmechaniker und der technischen Berufsmaturität, absolvierte er an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ein 3-jähriges Studium im Umweltingenieurswesen auf Niveau Bachelor. Ab Oktober 2013 bis Ende Mai 2014 war er als Sachbearbeiter bei Michlig und Partner GmbH beschäftigt. In den zwei darauffolgenden Sommermonaten Juni und Juli arbeitete er für das landwirtschaftliche Vernetzungsprojekt der Gemeinde Anniviers an den Vegetationskartierungen der Region. Im Novemver 2015 schloss er die Ausbildung zum Asbest- und Bauschadstoff-Diagnostiker erfolgreich ab.

5. Christa Andrey, BSc FH Umweltingenieurwesen, ZHAW Wädenswil

Christa Andrey kam im Mai 2017 ins Team der FUAG, um dieses vorwiegend in den Bereichen Flora-Fauna, Naturschutzkonzepte, Umweltstudien sowie UVB und UBB zu unterstützen.

Nach zehnjähriger Tätigkeit als Lehrerin an der Primarschule sowie in der Erwachsenenbildung absolvierte sie ein Bachelorstudium in Umweltingenieurwesen an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften. Der Schwerpunkt des Studiums lag im Bereich Naturmanagement, zudem erwarb sie das Zusatzzertifikat „Artenkenntnisse Flora und Fauna (Tagfalter)“. Sie erweiterte ihre Artenkenntnisse im Selbststudium (Flora, Feldornithologie) sowie in verschiedenen Kursen (Amphibien, Reptilien). Noch während des Studiums arbeitete sie im Sommer 2015 temporär bei der Sigmaplan AG in Bern, wo sie vorwiegend Flora- und Vegetationskartierungen durchführte. Nach Abschluss der Bachelorarbeit war sie während fünf Monaten als Praktikantin bei Pro Natura Schaffhausen im Schutzgebietsmanagement tätig. Seit 2014 arbeitet sie Teilzeit in der Zoopädagogik im Tierpark Dählhölzli in Bern.

6. Yves Vogt, Geologe, M. Sc. Erdwissenschaften, Universität Bern

Yves Vogt schloss sein Geologiestudium im September 2015 an der Universität Bern ab. Im Masterstudium spezialisierte er sich auf Umwelt und Ressourcen Geochemie.

Seine Masterarbeit verfasste er über die Vulkanostratigraphie von Vulkanogenen Massiv Sulfid Lagerstätten in Oman. Um Aufschluss über die Goldakkumulation in Erzlagerstätten zu erlangen verglich er die Geochemie der Vulkanite von Oman und Zypern. Des Weiteren kartierte er über zwei Monate lang die Vulkanite in Oman um eine detailliertere geologische Karte zu verfassen.

Bei der FUAG bearbeitet er hauptsächlich die Themenbereiche Altlasten, UBB und Vermessung.

7. Moritz Schäfer, Msc. Umweltschutz & Umweltmanagement

Moritz Schäfer hat im Sommer 2015 das Masterstudium im Fach Umweltschutz an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen abgeschlossen. Bereits während des Bachelorstudiums in Geographie beschäftigte er sich mit dem Thema Bodenschutz und Altlasten, sowie im Rahmen des  Masterstudiums mit dem biologisch-ökologischen Umweltschutz.

Bei der FUAG bearbeitet er hauptsächlich die Themenbereiche Altlasten, Bodenschutz und Umweltexpertisen (UVB).

8. Manuela Fux, Administration

Manuela Fux ist verantwortlich für die Administration der Büros FUAG (Visp) und ebenfalls Plan A+ (Brig). Nach einer Banklehre bei der UBS AG (ehemals SBG) und arbeitete sie über mehrere Jahre bei der  WKB Grächen.